November 20, 2020

Mit E-Commerce durch die Krise - für stationäre Händler*innen ist jetzt die Zeit digital durchzustarten

Die Corona-Pandemie hat fast alle Unternehmen in unterschiedlichem Ausmaße getroffen. Dabei sind es, neben der Gastronomie und der Veranstaltungsbranche, gerade auch die unabhängigen stationären Händler*innen die mit den Einbrüchen in Folge der Pandemie zu kämpfen haben.

Photo by Craig Adderley from Pexels

Die Corona-Pandemie hat fast alle Unternehmen in unterschiedlichem Ausmaße getroffen. Dabei sind es, neben der Gastronomie und der Veranstaltungsbranche, gerade auch die unabhängigen stationären Händler*innen die mit den Einbrüchen in Folge der Pandemie zu kämpfen haben. Es überrascht daher nicht, dass sich der Trend in Richtung E-Commerce in den vergangenen Monaten noch einmal um ein vielfaches verstärkt hat.

Wer jetzt sein Geschäftsmodell an diesen Trend anpasst und den Schritt in den Online-Handel wagt hat nicht nur gute Chancen diese Krise zu überstehen, sondern langfristig auch ein widerstandsfähigeres Geschäft aufzubauen.

EIN SHOPIFY-ONLINESHOP BIETET DIE OPTIMALE LÖSUNG, UM IN DEN E-COMMERCE EINZUSTEIGEN

Hier kommt Shopify ins Spiel. Shopify bietet für stationäre Händler*innen eine geeignete Möglichkeit, innerhalb kürzester Zeit einen Onlineshop für vielfältige Vertriebskanäle einzurichten.

Die Auswahl der angebotenen Tools ist groß und umfasst alle Funktionen, die es für ein Unternehmen braucht, um gleichzeitig stationär als auch online Handel zu betreiben. Dabei kann Shopify selbst für die einfachsten Lösungen, wie die Einrichtung eines Onlineshops um den Kund*innen die kontaktlose Abholung der angebotenen Produkte anzubieten, eingesetzt werden.

Wer den aktuellen Trend in Richtung E-Commerce nutzt und einen Shopify-Onlineshop in seine Vertriebsstrategie integriert, kann von der gewinnbringenden Ergänzung beider Vertriebswege profitieren und sich sowohl offline als auch online durchsetzen.

MIT SHOPIFY POS KANN DER STATIONÄRE EINZELHANDEL MIT DEM SHOPIFY-ONLINESHOP SYNCHRONISIERT WERDEN

Mit Shopify POS wurde das klassische Shopify-Shopsystem mit einer App für den Verkauf im stationären Einzelhandel erweitert. Sowohl das stationäre Geschäft als auch der Onlineshop greifen dadurch auf dasselbe System zurück und werden zentral über Shopify verwaltet. Sämtliche Prozesse, wie beispielsweise die Verwaltung der Lagerbestände und der Verkauf der Produkte, sowohl aus dem stationären Geschäft als auch aus dem Onlineshop, können somit einheitlich verfolgt werden.

Zudem bieten umfangreiche Tools die Möglichkeit, Funktionen wie beispielsweise Inventarprognosen, Performance-Berichte, oder aber auch die Aufgabenverteilung unter den Mitarbeiter*innen, über die verschiedenen Vertriebswege hinaus, über Shopify POS zu managen.

DIGITALPRÄMIE BERLIN - ZUSCHÜSSE FÜR DIE DIGITALE TRANSFORMATION VON UNTERNEHMENSPROZESSEN

Im Rahmen der zahlreichen Unterstützungsmaßnahmen zur Abmilderung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie hat das Land Berlin seit dem 02.11.2020 das Wirtschaftsprogramm „Digitalprämie Berlin“ gestartet. Diese fördert die digitale Transformation von hauptberuflich tätigen Berliner Soloselbständigen sowie kleinen- und mittelständischen Berliner Unternehmen mit bis zu 17.000 EUR Zuschuss. Durch diesen Zuschuss soll ermöglicht werden, dass in Arbeits-, Produktions- und Managementprozesse, wie z.B. auch die Einführung eines digitalen Warenwirtschaftssystems, investiert werden kann, um den Digitalisierungsprozess des eigenen Unternehmens voranzubringen. Wer für das eigene Unternehmen die digitale Transformation vorantreiben möchte, kann jetzt einen Antrag für die Auszahlung der Digitalprämie stellen.

Die Corona-Pandemie hat fast alle Unternehmen in unterschiedlichem Ausmaße getroffen. Dabei sind es, neben der Gastronomie und der Veranstaltungsbranche, gerade auch die unabhängigen stationären Händler*innen die mit den Einbrüchen in Folge der Pandemie zu kämpfen haben. Es überrascht daher nicht, dass sich der Trend in Richtung E-Commerce in den vergangenen Monaten noch einmal um ein vielfaches verstärkt hat.

Wer jetzt sein Geschäftsmodell an diesen Trend anpasst und den Schritt in den Online-Handel wagt hat nicht nur gute Chancen diese Krise zu überstehen, sondern langfristig auch ein widerstandsfähigeres Geschäft aufzubauen.

EIN SHOPIFY-ONLINESHOP BIETET DIE OPTIMALE LÖSUNG, UM IN DEN E-COMMERCE EINZUSTEIGEN
Hier kommt Shopify ins Spiel. Shopify bietet für stationäre Händler*innen eine geeignete Möglichkeit, innerhalb kürzester Zeit einen Onlineshop für vielfältige Vertriebskanäle einzurichten.

Die Auswahl der angebotenen Tools ist groß und umfasst alle Funktionen, die es für ein Unternehmen braucht, um gleichzeitig stationär als auch online Handel zu betreiben. Dabei kann Shopify selbst für die einfachsten Lösungen, wie die Einrichtung eines Onlineshops um den Kund*innen die kontaktlose Abholung der angebotenen Produkte anzubieten, eingesetzt werden.

Wer den aktuellen Trend in Richtung E-Commerce nutzt und einen Shopify-Onlineshop in seine Vertriebsstrategie integriert, kann von der gewinnbringenden Ergänzung beider Vertriebswege profitieren und sich sowohl offline als auch online durchsetzen.

MIT SHOPIFY POS KANN DER STATIONÄRE EINZELHANDEL MIT DEM SHOPIFY-ONLINESHOP SYNCHRONISIERT WERDEN
Mit Shopify POS wurde das klassische Shopify-Shopsystem mit einer App für den Verkauf im stationären Einzelhandel erweitert. Sowohl das stationäre Geschäft als auch der Onlineshop greifen dadurch auf dasselbe System zurück und werden zentral über Shopify verwaltet. Sämtliche Prozesse, wie beispielsweise die Verwaltung der Lagerbestände und der Verkauf der Produkte, sowohl aus dem stationären Geschäft als auch aus dem Onlineshop, können somit einheitlich verfolgt werden.

Zudem bieten umfangreiche Tools die Möglichkeit, Funktionen wie beispielsweise Inventarprognosen, Performance-Berichte, oder aber auch die Aufgabenverteilung unter den Mitarbeiter*innen, über die verschiedenen Vertriebswege hinaus, über Shopify POS zu managen.

DIGITALPRÄMIE BERLIN - ZUSCHÜSSE FÜR DIE DIGITALE TRANSFORMATION VON UNTERNEHMENSPROZESSEN
Im Rahmen der zahlreichen Unterstützungsmaßnahmen zur Abmilderung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie hat das Land Berlin seit dem 02.11.2020 das Wirtschaftsprogramm „Digitalprämie Berlin“ gestartet. Diese fördert die digitale Transformation von hauptberuflich tätigen Berliner Soloselbständigen sowie kleinen- und mittelständischen Berliner Unternehmen mit bis zu 17.000 EUR Zuschuss. Durch diesen Zuschuss soll ermöglicht werden, dass in Arbeits-, Produktions- und Managementprozesse, wie z.B. auch die Einführung eines digitalen Warenwirtschaftssystems, investiert werden kann, um den Digitalisierungsprozess des eigenen Unternehmens voranzubringen. Wer für das eigene Unternehmen die digitale Transformation vorantreiben möchte, kann jetzt einen Antrag für die Auszahlung der Digitalprämie stellen.

Glauben Sie, dass wir zusammenpassen können?

Fragen Sie uns unverbindlich an. Entweder hier oder telefonisch unter: 030 726 265 251
Vielen Dank! Wir haben Ihre Anfrage erhalten und melden wir uns bald zurück!
Hoppla! Etwas ist beim Einreichen des Formulars schiefgegangen. Bitte versuchen Sie es erneut oder rufen Sie uns gerne an!