Schneller, besser online verkaufen

In den letzten Monaten haben wir im Schnitt pro Woche 2-3 neue Shopify Stores für unsere E-Commerce Kunden aufgesetzt. Bei dieser Fülle an Projekten hat sich ein Set an Tools und Apps herausgebildet mit denen wir besonders gerne arbeiten.

Photo by Álvaro Serrano on Unsplash

In den letzten Monaten haben wir im Schnitt pro Woche 2-3 neue Shopify Stores für unsere E-Commerce Kunden aufgesetzt. Bei dieser Fülle an Projekten hat sich ein Set an Tools und Apps herausgebildet mit denen wir besonders gerne arbeiten.

  1. Excelify - Die App ist aus unserer täglichen Arbeit nicht wegzudenken. Immer wieder stehen wir vor der Herausforderung, dass wir ganz unterschiedliche Produktkataloge in Shopify importieren bzw. mit Shopify synchronieren müssen. Excelify ist dabei eine enorme Hilfe. Die Kataloge bearbeiten wir in Excel oder in Google Sheets und dann wird das Ergebnis mit Hilfe von Excelify in das Shopify System eingespielt. Damit können auch extrem grosse Kataloge so angepasst werden, dass am Ende in Shopify was ordentliches rauskommt.
  2. Rechtstexte und Cookie Consent vom Händlerbund - Für jeden Onlinehändler ist es eine Herausforderung seinen Online Shop abmahnsicher und DSGVO konform zu gestalten. Der Händlerbund bietet schon ab 8,99 € pro Monat eine Mitgliedschaft, mit der man sich mit ordentlichen Rechtstexten eindecken kann. Das Cookie Consent Tool, dass in der Mitgliedschaft enthalten ist, ist aktuell das Beste das wir kennen. Es müssen keine großen Einstellungen vorgenommen werden. Das Tool erkennt automatisch, welche Cookies gesetzt werden. So können Einstellungsfehler von Beginn an vermieden werden und das Tool hält was es verspricht. Also Rechtssicherheit für den Händler und transparente Informationen über die eingesetzten Cookies für den Besucher des Shops.
  3. billbee - Mit Billbee sind wir in der Lage schnell ein gut funktionierendes und übersichtliches Backend für einen Shopify Shop aufzusetzen. Das hilft bei der Anbindung an Fulfillment-Dienstleister, bei der Verwaltung der Lagerbestände und bei der Generierung von Rechnungen und Lieferscheinen. Neben Shopify können noch viele weitere digitale Vertriebskanäle angebunden und verwaltet werden. Insbesondere Kunden, die mehrere Shopify Shops betreiben, behalten mit billbee den Überblick.
  4. easybill - wenn der Fokus im Backend weniger auf der Bestandsverwaltung und mehr auf der perfekten Anbindung zur Buchhaltung liegt, dann ist easybill eine sehr gute Alternative. Auch hier kann man einfach noch weitere Vertriebskanäle anbinden.
  5. Areviews - Nutzen wir oft für Kunden, die schon auf amazon präsent sind und die gerne Ihre Produktbewertungen von amazon auch in ihrem shopify Shop nutzen wollen. Das funktioniert mit Areviews ganz einfach.
  6. Section Feed nutzen wir für Kunden, die ihren Instagram Kanal auch auf ihrem Shopify Shop anzeigen möchten. Die App verbindet den Shop mit dem eigenen Instagram Account und man kann dann Posts aus Instagram einfach auf den Shop-Seiten einbinden.

Grundsätzlich arbeiten wir immer mit so wenigen Apps wie möglich. Ähnlich wie bei Wordpress kann auch bei Shopify schnell ein Wildwuchs an Apps entstehen, der am Ende das ganze System lähmt. Schnell weiß keiner mehr welche App was macht und oft verstehen sich Apps untereinander auch nicht besonders gut.

Shopify bietet mit der eigenen Programmiersprache Liquid die Möglichkeit die verwendeten Themes fast beliebig anzupassen. Wenn man hier sauber arbeitet, kann man erstaunliche Ergebnisse erzielen und Shopify sehr zielgenau und skalierbar an die Anforderungen des jeweiligen Händlers anpassen.

Glauben Sie, dass wir zusammenpassen können?

Fragen Sie uns unverbindlich an. Entweder hier oder telefonisch unter: 030 726 265 251
Vielen Dank! Wir haben Ihre Anfrage erhalten und melden wir uns bald zurück!
Hoppla! Etwas ist beim Einreichen des Formulars schiefgegangen. Bitte versuchen Sie es erneut oder rufen Sie uns gerne an!